Deutsche raus? Schweizer reden endlich Klartext!

Posted on 1. November 2009

4


Endlich trauen sich die zurückhaltenden Schweizer einmal, eines ihrer dringendsten Probleme anzusprechen. Der Meinungsführer unter den schweizer Blättern, „blick“, hat die Aussagen eines SVP (Schweizerische Volkspartei; immerhin 28,9% Stimmanteil) Politikers aufgegriffen, der sich über eine deutsche Moderatorin eines Internetsenders namens usgang.tv aufregt. Diese kann nämlich gar kein Schweizerdeutsch und moderiert dreist auf Hochdeutsch. Hierdurch wird die seit langem gefürchtete Germanisierung der Schweiz weiter vorangetrieben. Wie Herr Hess nicht zu unrecht bemerkt, ist Hochdeutsch sehr arrogant und daher zurecht verpöhnt.

Mittlerweile leben über 180.000 Deutsche in der Schweiz und stellen damit die drittgrößte Einwanderergruppe. Tendenz steigend. Die kleine Alpenrepublik ist eines unserer beliebtesten Auswanderungsziele. Schon jetzt machen die Deutschen damit fast 2,5% der Bevölkerung aus. Nicht auszumalen was bei weiter ansteigendem Bevölkerungsanteil passieren könnte. In den USA sieht man wie schlecht sich Deutsche im Allgemeinen integrieren. Noch heute behaupten fast 70% der Amerikaner deutsche Vorfahren zu haben. Ein eindeutiges Indiz, dass sie die Kultur ihrer neuen Heimat ablehnen und weiterhin in einer deutschen Parallelgesellschaft leben. Kein Wunder, dass sich in der Schweiz langsam Widerstandsbewegungen bilden. Aus informierten Kreisen hat unsere Redaktion erfahren, dass sich in verschiedensten Kantonen Kampfgruppen mit dem zackigen Namen „Schwabenabwehrfront“ (SAF) gebildet haben.

Dabei ist zu beachten, dass die Schweizer gleich an mehreren Fronten zu kämpfen haben. Nicht nur die Anwesenheit der Deutschen sorgt für Unmut. Neben dem verhassten teutonisch arroganten Zungenschlag sehen sie sich auch immer öfter dem Anblick von störenden Minaretten ausgesetzt. Eine absolute Überfremdung droht.

Wie man damals bloß bei der Volksabstimmung über die Freizügigkeit zustimmen konnte, werden sich so einige fragen. Es konnte ja auch keiner damit rechnen, dass dadurch nicht nur der Fortzug aus der Schweiz erleichtert, sondern auch der Zuzug von Fremden erleichtert würde.

Ein tröstendes Wort haben wir für die Schweizer dennoch gefunden. In Deutschland leben knapp 80.000 Schweizer. Damit haben fast 1% aller Eidgenossen im Land des guten Fußballs ihre neue Heimat gefunden. Statistisch also vier Mal mehr als Deutsche in der Schweiz. Ihr habt gewonnen.

Weiterführende Links:

Deutsche Raus?

Anti-Minarett-Initiative

Fotostrecke mit den schönsten schweizer Wahlplakaten

Advertisements